Wissen
über
Ayurveda

Mit Ayurveda die innere Mitte finden

Genuss ohne Reue

Welche Lebensmittel Sie auswählen, wie Sie diese zubereiten und essen – all das beeinflusst Ihr Wohlbefinden. Ernährung als auch Lebensweise können Ihrer Gesundheit förderlich, aber auch abträglich sein. Wie, das ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Vata, Pitta, Kapha

Für diese Analyse wird im Ayurveda ein Modell angewandt, das jeden Menschen als Kombination von drei energetischen Prinzipien (Doshas) und fünf Elementen (Luft, Raum, Feuer, Wasser, Erde) betrachtet. Das Vata-Dosha besteht aus Luft und Raum, das Pitta-Dosha aus Feuer und Wasser, das Kapha-Dosha aus Erde und Wasser. Die Kombination der Doshas bestimmt die persönliche Konstitution, ist eine Art genetischer Fingerabdruck – einmalig und unverwechselbar.

In Balance leben

Befinden sich die Doshas im Gleichgewicht, ist der Mensch gesund. Wenn nicht, droht Krankheit. Ziel sämtlicher Maßnahmen im Ayurveda ist, die Balance der Doshas wieder herzustellen. Ich erarbeite mit Ihnen, wie Sie Ihren täglichen Speiseplan und Alltag konstitutionsgerecht ausrichten. Dafür gebe ich Ihnen bewährte Praxistipps an die Hand, die sie ohne großen Aufwand anwenden können.

Ernährung mit Genuss

Lassen Sie sich begeistern von einer Ernährung, die alle Sinne anspricht, frische und regionale Produkte bevorzugt, duftende und aromatische Gewürze einsetzt, Wohlgeschmack und Genuss verspricht. Erleben Sie, wie Sie mit verblüffend einfachen Maßnahmen Ihren Tagesablauf ayurvedisch gestalten und sich damit selbst verwöhnen.

Ob Jung oder Alt, jeder profitiert von ayurvedischer Ernährung und Lebensführung. Denn sie ist immer maßgeschneidert, setzt auf Genuss statt Verzicht.

Ayurveda bei Marion Voigt: Schüsseln mit gesunden Lebensmitteln

Ayurveda-Vorträge in Kleinmutz

  • Keine Termine

Über Ayurveda

Das Sanskrit-Wort Ayuh lässt sich übersetzen mit „Verbindung von Körper, Seele und Geist, die Grundlage des Lebens schafft“. Das Wort Veda bedeutet Wissen.  Ayur-Veda kann auf Deutsch gut mit „Wissen vom Leben“ beschrieben werden. Die altindische Wissenslehre hat ihren Ursprung in Indien beziehungsweise Sri Lanka. Mündliche Überlieferungen soll es seit mindestens 5.000 Jahren geben.

Lange gut leben

Ayurveda ist darauf ausgerichtet, dass der Mensch seine Lebensspanne ohne alterstypische Behinderungen voll ausschöpfen kann. Es geht in erster Linie um die Stärkung der Gesundheit, damit der Körper Krankheiten widersteht.  Dabei werden Körper, Geist und Seele als ganzheitliches System aufgefasst.

Ayurveda in Asien anerkannte Volksmedizin

Heutzutage wird für rund ein Drittel der Menschen auf der Erde  Ayurveda als Volksmedizin praktiziert, vornehmlich im südasiatischen Bereich. Dort ist er der konventionellen Medizin gesetzlich gleichgestellt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Ayurveda-Medizin als medizinische Wissenschaft anerkannt [Deutsches Ärzteblatt 2013: Ayurveda – Traditionelle Indische Medizin: Mehr als ein Wellnesstrend].

Mehr als Ölmassagen und Stirnölguss

In Westeuropa und Deutschland hat  Ayurveda vor einigen Jahrzehnten über luxuriöse Wellnessangebote (Ölmassagen, Stirnölguss) Verbreitung gefunden. Inzwischen ist er im Gesundheitswesen als naturheilkundliches, komplementäres medizinisches Verfahren angekommen.

Ihr Ayurveda Coach Marion Voigt

teilt mit Ihnen gern ihr Wissen, wie Sie mit Ayurveda Ihre Gesundheit stärken.

Yoga bei Marion Voigt: Porträt der Yoga-Lehrerin